Willkommen im Meer

Ich schrieb Willkommen im Meer im Zeitraum von Oktober 2005 bis zum Januar 2006. Im Februar 2006 erfuhr ich von der Neugründung eines Verlags und reichte mein Manuskript dort ein. Als Antwort erhielt ich einige Wochen später einen Autorenvertrag. Es war einer dieser Tage, an denen man meint, die Sonne würde für einen ganz allein scheinen.

Seit dem geplanten Erscheinen dieses Buches sind nunmehr über 9 Jahre und ein Verlag vergangen. Seinen Verlag kurz vor der Publizierung zu verlieren, ist für einen Schriftsteller eine äußerst unangenehme Erfahrung – für die tapferen Damen und Herren, die diesen Verlag als wirtschaftliche Lebensgrundlage begreifen wollten, ist dies eine Katastrophe. Ich wünsche mir sehr, dass sie ebenso auf die Füße gefallen sind wie ich.

Nachtrag Januar 2015: Eine redigierte Fassung des Romans wird in Kürze erscheinen, mit neuem Cover und allem Pipapo.

Nachtrag Februar 2015. Es ist vollbracht 🙂

please share...Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneFlattr the authorPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrShare on LinkedInPrint this page

3 thoughts on “Willkommen im Meer

  1. Pingback: Solidarität durch Buchkauf: Warum ein 9 Jahre alter Roman die Amazon-Charts aufmischt » lesen.net

  2. Lieber Kai-Eric Fitzner, nachdem ich über facebook und durch Ihre Frau Raja von Ihrem Schicksalsschlag erfuhr und den Aufruf las, durch den Kauf Ihres Buches die finanzielle Gesamtsituation Ihrer Familie mitunterstützen zu können, habe ich mir das Buch sofort bestellt. Nun habe ich, nachdem es ein Weilchen in der Küche lag, da ich noch anderen Lesestoff hatte, Ihr Buch gestern zur Hand genommen und angefangen, es zu lesen. Und ich möchte Ihnen gerne sagen, dass ich es ganz GROSSARTIG finde!!!! Ihr Schreibstil ist wirklich köstlich! Intelligent, witzig und sehr unterhaltsam! Ich habe grossen Spass! Vielen Dank dafür!! Eben habe ich gelesen, dass es Ihnen schon etwas besser geht, was mich sehr freut!! Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie wieder gesund werden und noch viele so wundervolle Bücher schreiben können!! In diesem Sinne, herzliche Grüsse, Jutta Cappallo

  3. Pingback: #einBuchfuerKai :: Lebenslust und Leselust | jazzlounge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *